Erste Volksbank stellt eigenen Bitcoin-Automaten auf!/ First Volksbank sets up its own Bitcoin ATM!

Wenn man das Foyer der Hauptstelle der Volksbank Bayern Mitte in Ingolstadt betritt, kann man seit Kurzem den ersten Bitcoin-Automaten der Region betrachten – und natürlich nutzen.

Screenshot_20220709-112630_Brave.jpg

“Der Bitcoin-Automat ist insbesondere für Einsteiger und Anfänger ohne große Vorerfahrung geeignet, sich mit der Kryptowährung vertraut zu machen”, erklärt Andreas Streb, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG. “Das Thema Bitcoin ist in allen Altersklassen ein relevantes Thema. Wir nehmen seit geraumer Zeit bei vielen Kundinnen und Kunden ein gesteigertes Interesse an der Kryptowährung wahr.”

Screenshot_20220706-204827_Chrome.jpg

Damit ist der Bitcoin-Automat längst nicht mehr das erste Krypto-Produkt der bayrischen Volksbank. Bereits im April dieses Jahres verkündete die Volksbank Bayern Mitte eine eigene Verwahrlösung für Krypto-Assets anzubieten. Zudem erlaubte man das direkte Investieren in Bitcoin über das Girokonto.

Der Deutsche Sparkassen und Giroverband rudert in Bezug auf Krypto-Dienstleistungen jedoch aktuell wieder zurück.

So heißt es in der Begründung des Deutschen Sparkassen und Giroverband (DSGV), dass es die Aufgabe von Sparkassen sei, “Kunden vor unkalkulierbaren Risiken zu schützen. Deswegen empfehlen die Gremien den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe, den Handel mit Kryptowährungen nicht anzubieten”.

Es ist anscheinend vollkommen in Ordnung, dass Sparkassen via Brokerage ihren Kunden Zugang zu Hebelzertifikaten und Pennystock-Aktien anbieten, die schnell zum Totalverlust führen. Doch Bitcoin, der in der Krise weniger korrigiert hat als viele Tech-Aktien, ist zu risikoreich?

Gerade in Zeiten von hoher Inflation braucht es Alternativen zum Girokonto und unzumutbaren Produkten wie kapitalgedeckten Lebensversicherungen, siehe Riesterrente. Derart teure und unsinnige Finanzprodukte zu vertreiben, scheint kein Problem für die Sparkassen sein zu. Den Vertriebsprovisionen ist man sich dann doch nicht zu schade.

Ich zitierte aus folgenden Artikeln...

https://www.btc-echo.de/news/bitcoin-diese-deutsche-bank-stellt-als-erste-einen-btc-automaten-auf-146362/

https://www.btc-echo.de/news/sparkassen-gegen-bitcoin-ein-bedauerliches-eingestaendnis-145881/

Mein persönliches Fazit:

Die Bitcoin Adaption schreitet auch im Kryptowinter kontinuierlich voran. Immer mehr Banken aus dem Traditionellen Finanzwesen öffnen sich Kryptowährung. Die beste Zeit sich mit dem Thema zu beschäftigen ist JETZT.

Allerdings könnte es wohl noch einmal zu Verwerfungen kommen, sollten es die Hedgefonds tatsächlich schaffen den mehr oder weniger vertrauenswürdigen Stablecoin Tether in die Knie zu zwingen...

Dennoch ist Tether mittlerweile vermehrt ins Visier von Hedgefonds geraten, die auf einen Zusammenbruch des Stablecoins wetten. Einer davon ist Genesis Global Trading, ein Kryptobroker für Institutionelle Investoren, wie Leon Marshall, Chef von Institutional Sales bei Genesis, gegenüber dem Wall Street Journal zugab. Wie er verlautete, würden "hunderte Millionen" US-Dollar an Leerverkäufen gegen Tether laufen: "Das Interesse von traditionellen Hedgefonds, die sich Tether anschauen und es shorten wollen, hat stark zugenommen", so Marshall im Interview mit dem WSJ. Dabei seien es insbesondere Hedgefonds aus den USA und Europa, die an dieser Art Trade interessiert seien.

Quelle:
https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/zunehmende-leerverkaeufe-stablecoin-im-visier-hedgefonds-wetten-gegen-tether-11502114

Anscheinend soll ein Stablecoin dem die Wallstreet sehr nahe steht an Platz 1 der Stablecoins gepusht werden. Ob dies ausgerechnet für mehr Vertrauen und Sicherheit im Krypto-Space sorgt scheint mir fraglich, wenn dadurch Blackrock und Co. noch mehr Einfluss gewinnen...

Noch ist Tether (USDT) der größte Stablecoin der Welt – aber wenn es so weiter geht, dann wird mittelfristig USDC dem Marktführer den Rang ablaufen. Denn während es gegen Tether immer neue Vorbehalte ob seiner Deckung gibt, investieren immer mehr große, seriöse Namen der Finanzindustrie in das Unternehmen hinter USDC. So sind nun sogar die beiden Investment-Riesen Blackrock und Fidelity bei Circle Financial eingestiegen.


English

When you enter the foyer of the main branch of Volksbank Bayern Mitte in Ingolstadt, you can recently view - and of course use - the first Bitcoin ATM in the region.

Screenshot_20220709-112630_Brave.jpg

"The Bitcoin ATM is particularly suitable for beginners and those without much previous experience to familiarise themselves with the cryptocurrency", explains Andreas Streb, Deputy Chairman of the Board of Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG. "Bitcoin is a relevant topic in all age groups. We have been noticing an increased interest in the cryptocurrency among many customers for some time now. "

Screenshot_20220706-204827_Chrome.jpg

This means that the Bitcoin ATM is by no means the first crypto product of the Bavarian Volksbank. Already in April of this year, Volksbank Bayern Mitte announced that it would offer its own custody solution for crypto assets. In addition, they allowed direct investment in Bitcoin via the current account.

However, the German Savings Banks and Giro Association is currently backpedalling on crypto services.

The reasoning of the German Savings Banks and Giro Association (DSGV) states that it is the task of savings banks to "protect customers from incalculable risks. That is why the bodies recommend that the institutions of the Sparkassen-Finanzgruppe do not offer trading in cryptocurrencies".

It is apparently perfectly fine for savings banks to offer their customers access to leverage certificates and pennystock shares via brokerage, which quickly lead to total loss. But Bitcoin, which corrected less than many tech stocks during the crisis, is too risky?

Even in times of high inflation, there is a need for alternatives to current accounts and unreasonable products such as funded life insurance, see Riester pension. Selling such expensive and nonsensical financial products does not seem to be a problem for the savings banks. They are not above paying sales commissions after all.

I quoted from the following articles...

https://www.btc-echo.de/news/bitcoin-diese-deutsche-bank-stellt-als-erste-einen-btc-automaten-auf-146362/

https://www.btc-echo.de/news/sparkassen-gegen-bitcoin-ein-bedauerliches-eingestaendnis-145881/

My personal conclusion:

The Bitcoin adaptation is also progressing continuously in the crypto winter. More and more banks from traditional finance are opening up to cryptocurrency. The best time to deal with the topic is NOW.

However, there could be some upheavals if the hedge funds actually manage to bring the more or less trustworthy stablecoin Tether to its knees...

Nevertheless, Tether has meanwhile increasingly come into the sights of hedge funds that are betting on a collapse of the stablecoin. One of them is Genesis Global Trading, a crypto broker for institutional investors, Leon Marshall, head of institutional sales at Genesis, admitted to the Wall Street Journal. He revealed that "hundreds of millions" of US dollars are being sold short against Tether: "There has been a lot of interest from traditional hedge funds looking at Tether and wanting to short it," Marshall said in an interview with the WSJ. He said it is particularly hedge funds from the US and Europe that are interested in this type of trade.

Source:
https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/zunehmende-leerverkaeufe-stablecoin-im-visier-hedgefonds-wetten-gegen-tether-11502114

Apparently, a stablecoin that Wall Street is very close to is to be pushed to the number one position among stablecoins. It seems questionable to me whether this will lead to more trust and security in the crypto space if Blackrock and Co. gain even more influence...

Tether (USDT) is still the biggest stablecoin in the world - but if things continue like this, USDC will overtake the market leader in the medium term. Because while there are always new reservations about Tether because of its coverage, more and more big, reputable names in the financial industry are investing in the company behind USDC. Even the two investment giants Blackrock and Fidelity have now joined Circle Financial.

Posted Using LeoFinance Beta



0
0
0.000
10 comments
avatar

Ja das hab ich auch gelesen mit dem BTC Automaten. Super Aktion die zeigt, wie die Mainstreamisierung voran schreitet. 👍🏻

0
0
0.000
avatar

!PIZZA

0
0
0.000
avatar

!PIZZA
!WINE
!LUV
!WITZ

DANKESCHÖN FÜR DEN BOOST 😉

0
0
0.000
avatar

Ein Cowboy geht in den Friseursalon
Kommt wieder raus - Pony weg.

Credit: vasupi
@burn950, ich habe dir im Namen von @der-prophet einen $LOLZ Token gesendet
Verwende den Befehl !WITZ oder !LOOL, um einen Witz und ein $LOLZ zu teilen.
Have you tried the !gif !lolz !meme combo? It is a wall of fun!
.(1/6)

0
0
0.000