5 Gang Menü im Hotel Schloss Edesheim

in Deutsch D-A-CH2 months ago

Nach dem wir den heutigen Tag mit dem Besuch des Hambacher Schloss und einem kurzen Shopping Abstecher nach Frankreich begonnen haben, lassen wir alles mit einem 5 Gang Menü ausklingen.

Die Weinauswahl ist leider nicht wirklich passend zum Menü, aber die Flasche gab es zum Arrangement dazu und was wäre ein Abendessen ohne Wein 😂

IMG_20200804_121342.jpg

Passend zum Schloss ist das Restaurant eingerichtet.Schwere Teppiche, Ritterrüstung in der Ecke, Wandmalereien, Kronleuchter… alles in allem ein sehr gelungenes Ambiente, wenn auch bei 34 Grad Außentemperatur ein wenig stickig und leicht warm.

Vorab haben wir eine Auswahl an Baguette mit Olivenöl, Thunfisch Avocado Creme und Salzbutter bekommen.

Als amuse geul, Gruß aus der Küche wurde Sushi mit Gurke und Lachstatarbällchen gereicht.

IMG_20200731_201405.jpg

Zur Vorspeise gab es eine Kräutersalat mit Wildschinken und Balsamicovinaigrette, dazu ein paar Kirschtomaten.

Der Schinken war sehr mild was gut zu den Kräutern gepasst hat.

IMG_20200804_121956.jpg

Im Anschluss gab es ein Pot au feu vom Edelfisch. Zugegeben, hätte man sich bei den Temperaturen ggf keine Suppe gewünscht, aber das tat ihr geschmacklich keinen Abriss.

Garnele,Lachs und Zander als Einlage in der Suppe rundeten den Geschmack ab.

IMG_20200731_204730.jpg

Weiter ging es erneut mit Fisch - Dorade, gebraten mit einem Olivenfocacciai. Die Focaccia war nicht wie erwartet mit Oliven gebacken, sondern mit einer schwarzen Olivenpaste bestrichen.

IMG_20200804_122434.jpg

Die Perlhuhnbrust zum Hauptgang kam mit Süßkartoffelpürree und geschmorten Romanssalatherzen. Die Jus hat den Gang durch einen schönen kräftigen Geschmack sehr gut unterstützen und ein gutes Pendant zur süße der Kartoffel hergestellt.

IMG_20200731_213259.jpg

Den Abschluss hat eine wunderbare cremige und sehr aromatische Creme Bruleé mit Zitroneneis auf Melonensalat gemacht. Für den Schokozahn gab es noch 3 kleine Pralinen welche das Essen hervorragend abgerundet haben.

IMG_20200804_122817.jpg

Alles in allem ein gutes Menü, allerdings hätte etwas mehr regionale Küche nicht geschadet

IMG_20200804_123142.jpg

IMG_20200731_200901.jpg

After we started today with a visit to the Hambach Castle and a short shopping trip to France, we will end the day with a 5 course menu.
The wine selection is unfortunately not really matching the menu, but the bottle was added to the arrangement and what would be a dinner without wine 😂

The restaurant is more appropriately furnished for the castle. Heavy carpets, knight's armour in the corner, wall paintings, chandeliers... all in all a very successful ambience, although a little stuffy and slightly warm at 34 degrees outside temperature.

In advance we got a selection of baguette with olive oil, tuna avocado cream and salted butter.

As amuse geul, greetings from the kitchen Sushi with cucumber and salmon tartar balls were served.

As a starter we had a herb salad with wild ham and balsamic vinaigrette, served with a few cherry tomatoes.
The ham was very mild which went well with the herbs.

Afterwards there was a pot au feu of noble fish. Admittedly, one might not have wished for a soup at these temperatures, but that didn't affect the taste.
Shrimp, salmon and pike-perch as an addition to the soup rounded off the taste.

We continued with fish - dorade, fried with an olive focacciai. The focaccia was not baked with olives as expected, but spread with a black olive paste.

The guinea fowl breast for the main course came with sweet potato puree and braised roman salad hearts. The jus supported the course very well with a nice strong taste and made a good counterpart to the sweetness of the potato.

The finish was a wonderful creamy and very aromatic crème bruleé with lemon ice cream on melon salad. For the chocolate tooth there were 3 small pralines which rounded off the meal perfectly.

All in all a good menu, however, a little more regional cuisine would not have hurt

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)